Herzlich Willkommen!
Über uns
Projekte / Termine
News & Presse
Archiv
KLS-Shirt Info´s
Bestell-Formular
Antrag
Kontakt / Impressum

News

Bei uns ist was los!

Gerne informieren wir unsere Schülerinnen und Schüler und natürlich auch die Eltern und Lehrer auf dieser Seite zu allen aktuellen Terminen, Veranstaltungen und Neuigkeiten jeder Art an der KLS! 

Sie finden hier Hinweise zu unseren geplanten Aktivitäten u.v.m.!

Was wir bisher erreicht haben ...

Unsere Ziele sind, über die beschränkten öffentlichen Mittel hinaus, die Ausstattung der Schule sinnvoll zu ergänzen, unsere Kinder innerlich zu stärken, um den Schulalltag entspannt, aber aufmerksam bewältigen zu können.

Seit unserer Arbeit im Vorstand haben wir folgende Projekte bezuschusst bzw. unterstützt:

Geförderte Projekte etc.

•             Einen Obstmuser für den WPU-Unterricht
               (Keltern)

•             Buchpreise für die Gewinner der
               Vorlesewettbewerbe

•             Aufstockung Lesematerial in der Schulbibliothek

•             Unterstützung der finanziellen Abwicklung des
                Senegalprojekts

•             Bezuschussung des Sekretariates

•             Pokale für das Fußballturnier

•             Abschiedsgeschenke für die Klassen- und
               Jahrgangsbesten R10 und H9

•             Übernahme der Fahrtkosten für den
               Mathematikwettbewerb

•             Kleinteile, Zubehör für Musikunterricht und den
               Wahlpflichtunterricht

•             Scrabble Spiele für den Deutschunterricht

•             Ferngläser für den Bio- und Chemieunterricht

•             weitere Anschaffungen für die
               Nachmittagsbetreuung (Sportgeräte)

und vieles mehr...

 http://www.taunusgrundstuecke.de/fileadmin/logos/tzlogo.gif

An der KLS wird’s spannend

Am kommenden Montag beginnen erneut vier spannende Tage für die Schüler der Konrad-Lorenz-Schule (KLS) Usingen. Die Projektwoche bringt zum Schuljahresende Abwechslung in den Schulalltag.
Usingen. 

Alle zwei Jahre findet an der KLS die Projektwoche statt. Auch in diesem Jahr gibt es dafür wieder intensive Unterstützung von Eltern, Vereinen und Freunden der KLS. Neben Geld-, Kaffee- und Essensspenden beteiligen sich auch wieder viele Freiwillige aktiv als Projektleiter oder als Helfer.

Dadurch können auch in diesem Jahr wieder eigenständige zusätzliche Projekte angeboten werden. Das hat die Gesamtzahl der Angebote auf 18 erhöht und stellt für die Schüler eine interessante Vielfalt sicher. Besondere Highlights dürften Lightpainting und Geocaching sein. Aber wann dürfen die Schüler schon mal während der Schulzeit Radtouren machen oder kochen? Was die Schüler in diesen vier Tagen sonst noch alles machen, dokumentiert eine Gruppe in der Projektwochenzeitung.

Das Projektwochenteam sieht in dieser Veranstaltung einen guten Ansatzpunkt, um auch andere Personen am Schulalltag zu beteiligen. „Dadurch werden neue Ideen und Impulse wahrgenommen und können verwirklicht werden“, meint Eckhard Lieberich vom Projektwochenteam. Auch viele Lehrer, Eltern und Schüler seien der Meinung, dass die Projektwoche eine sehr gute Möglichkeit ist, Schule zu öffnen und auch einmal anders zu gestalten. „Vorhandene Interessen sollen gefördert und neue geweckt werden“, so Lieberich. Ebenso verspreche man sich von Projekten mit Schülern aus verschiedenen Altersstufen bei den Schülern neue Motivation und ein neues Gruppengefühl.

Beim Abschlussfest am Donnerstag, 24. Juli, von 14.30 bis 18 Uhr zeigen die Schüler, was sie während der Projektwoche alles gemacht haben. Dazu sind Eltern, Freunde und die gesamte Bevölkerung ganz herzlich eingeladen. Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es Würstchen, Kuchen, Kaffee und andere Getränke. Die Verantwortlichen der Konrad-Lorenz-Schule möchten sich schon jetzt bei allen externen Helfern und Freiwilligen bedanken, die sich an der Projektwoche beteiligen.

 

Förderverein setzt auf neues KLS-Logo

Mehr Mitglieder gewinnen und bis zum kommenden Jahr einen neuen Vorstand finden: Das hat sich der Förderverein der Konrad-Lorenz-Schule (KLS) für die nächsten zwölf Monate auf die Fahne geschrieben.

Grund dafür ist die Ankündigung der Vorsitzenden Petra Nix, im kommenden Jahr nicht mehr für das Amt zu kandidieren. Gleiches gelte für die übrigen Vorstandsmitglieder, da auch deren Kinder die Schule im kommenden Jahr verlassen werden. „Schön wäre es, wenn sich Eltern aus den 5. oder 6. Klassen bereiterklären, die Arbeit fortzusetzen“, gab Nix den Mitgliedern in der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend mit auf den Weg. Im kommenden Jahr sei der Vorstand dann fünf Jahre am Werk gewesen – und habe die Mitgliederzahl auf 79 gesteigert. Allein im vergangenen Jahr seien 17 neue Förderer dazu gekommen, sogar eine ganze Schulklasse.

Eine erste Veränderung gab es bereits in diesem Jahr. Schriftführerin Gabriela Diebel legte ihr Amt aus persönlichen Gründen nieder, schlug dafür aber Saskia Nix als kommissarische Schriftführerin vor. Einstimmig gab’s von den Mitgliedern dafür den Segen.

Jessica Diebel zeigt das neue KLS-Shirt, das es ab sofort zu kaufen gibt.  Foto: Seibt 
 
Jessica Diebel zeigt das neue KLS-Shirt, das es ab sofort zu kaufen gibt. Foto: Seibt

Finanziell sei der Verein sehr gut aufgestellt, was im Wesentlichen den zweckgebundenen Spenden für die Neubeschaffung des Musikequipments geschuldet sei, ließ Kassenwartin Monika Schmidt wissen. Die waren im vergangenen Jahr von dreisten Dieben gestohlen worden. Dank weiterer Spenden und der Mitgliedsbeiträge hat der Förderverein die Schule mit Outdoorspielen, Lesematerial und Geschenken für Wettbewerbssieger ausgestattet. Mit der Fertigstellung des neuen Logos, das über einen Schülerwettbewerb gestaltet wurde, sind nun auch die neuen T-Shirts und Pullover fertig. Sie können ab sofort im Sekretariat bestellt werden – allerdings gegen Vorkasse. Einige der Shirts und Pullover seien bereits im Umlauf, sagte Kassenwartin Monika Schmidt. Allerdings, so die Anmerkung eines Mitglieds, habe es sich offenbar noch nicht ausreichend herumgesprochen, dass man die Kleidung über das Sekretariat bekommen kann. Die Shirts sind bereits ab 16 Euro zu erhalten, wenn sie im Klassenverbund bestellt werden, einzelne Shirts kosten 18 Euro. Mit der Kleidung können sich die Schüler zu Schulfesten und anderen offiziellen Gelegenheiten präsentieren, zudem fülle der Verkauf auch die Vereinskasse, die dann wiederum für Anschaffungen für die Schule zur Verfügung steht.

Und da gibt es Bedarf: Schulleiterin Lorraine Schmidt fragte nach einem Zuschuss für Bedürftige bei Klassenfahrten an. Das musste der Vorstand allerdings ablehnen. Hintergrund sei, dass der Verein keine einzelnen Schüler fördern dürfe, sondern immer die Gemeinschaft.

Besser seien hingegen die Aussichten auf einen Zuschuss für eine eigene Kelter der Schule. Dazu müsse der entsprechende Lehrer jedoch erst noch einen schriftlichen Antrag formulieren.

  

Politik spricht mit Schülern

Von Tatjana Seibt
Was den Jugendlichen in Usingen fehlt, brachten nun rund 80 Schüler der KLS im Gespräch mit drei Kommunalpolitikern zur Sprache. Doch der Glaube, dass die Botschaft bei SPD und Grünen angekommen ist, war am Ende der Diskussion nicht da.
 

 

Startschuss für neue Schulen

Am 17. Februar beginnen die Rodungsarbeiten für das Schulprojekt in Usingen. Schule und Eltern warten schon lange auf dieses „Zeichen“.

Usinger Land. 

Die Usinger Konrad-Lorenz-Schule (KLS) wartet auf ein „Zeichen“. Bianca Fischer, Vorsitzende des Elternbeirates der Haupt- und Realschule, bringt es auf den Punkt: „Alle wollen, dass mit dem Bau unserer neuen Schule begonnen wird. Wir wären schon mit Rodungsarbeiten zufrieden“, sagt die Finanzbeamtin, die früher selbst einmal die KLS besuchte.

Ihr Wunsch ist jetzt in Erfüllung gegangen. Wie die Taunus Zeitung erfuhr, wird das Neubauprojekt am Montag, 17. Februar, gestartet. „An diesem Tag soll mit den Rodungsarbeiten für das Projekt begonnen werden“, sagte Kreissprecherin Andrea Nagell auf Anfrage.

Für die Michelbacherin Bianca Fischer ist es „frustrierend, dass bis jetzt noch nichts passiert ist“. Offenbar ist nicht nur bei der Vorsitzenden des Elternbeirats der Frust groß. Innerhalb des Lehrerkollegiums rumore es auch. Wie Fischer festgestellt hat, glauben viele „ältere Kollegen“ anscheinend nicht mehr „wirklich“ an das Projekt.

Bekanntlich soll nicht nur die KLS, sondern auch die Wehrheimer Heinrich-Kielhorn-Schule in dem Neubau untergebracht werden. Die KLS und die Förderschule sind zwar räumlich getrennt und nutzen lediglich den gemeinsamen „Campus“. Im Rahmen der sogenannten Inklusion wird es aber Verbindungen zwischen den beiden Schulformen geben.

Nach Informationen der TZ sind aber nicht alle Lehrkräfte an der KLS mit dieser „Annäherung“ zufrieden. Der ein oder andere befürchtet, dass das „Leistungsangebot“ der KLS in gewisser Weise beeinträchtigt werden könne und die Schule möglicherweise dadurch an Attraktivität verliere.

Zum Einzugsgebiet der Traditionsschule gehört das gesamte Usinger Land. Wie viele andere Schulen in der Region auch, kämpft die KLS mit sinkenden Schülerzahlen. Deshalb ist der Wettbewerb unter den Schulen entsprechend groß. Mittlerweile weist die KLS unter den weiterführenden Schulen im Usinger Land mit rund 450 Schülern die geringste Schülerzahl auf. Zum Vergleich: Im Jahre 1991 besuchten noch fast 1000 Schüler die Konrad-Lorenz-Schule.

 



 

WIR SIND DABEI!!!

Seit 2010 unterstützen wir die Schule gemeinsam mit Ihnen durch die Anmeldung  der KLS bei www.Schulengel.de!

Die ersten Umsätze konnten dem Konto des Fördervereins bereits gutgeschrieben werden! Allen Unterstützern ein ganz herzliches Dankeschön!

Rechtzeitig vor Weihnachten sind noch eine ganze Reihe weiterer Online-Shops hinzugekommen! Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle!

 

  

Schaut ab und zu vorbei, wir aktualisieren regelmäßig für Euch!

  

 

 
 

 

Förderverein der Konrad-Lorenz-Schule, Pestalozzistr. 6-12, 61250 Usingen | info@foerderverein-kls-usingen.de